PIO/SZ Übung vom 13. 03. 09

An der gemeinsamen Übung mit dem Sanitätszug wurde eine LKW Rettung bis ins Detail erprobt. Dabei ging es nicht darum die „alten Hasen“ an den Geräten arbeiten zu lassen, sondern die Angehörigen des Sanitätszug sollten diese bedienen. Im gleichen Schritt wurden die Pioleute für die Betreuung des Patienten geschult. Neue Mittel wurden an diesem Abend vorgestellt und auch sofort eingesetzt. Die Rettungssoftware auf dem Laptop vom Zä 26 kam dabei auch wieder zum Einsatz und wurde 1:1 beübt. Es wurde aufgezeigt, dass dieses Mittel immer wie mehr auf der Unfallstelle unverzichtbar wird und eine sehr grosse Unterstützung für den Rettchef im Umgang mit immer moderneren Fahrzeugen ist. Im zweiten Teil mussten 2 Autos statt auseinandergeschnitten, für einmal sorgsam ausgebeult werden, so dass möglichst nahe der Orginalzustand wieder entsteht. Es zeigte sich jedoch, wir sind nicht so optimale Carrosseriespengler.