Jugendfeuerwehr Wettkampf

Am Samstag den 25.Juni fand der schweizerische Jugendfeuerwehr Wettkampf, auf dem Ifa Gelände in Balsthal statt. Die Jugendfeuerwehr Rheinfelden nahm zum zweiten Mal am Wettkampf teil und hatte das Ziel, das letzt jährige Ergebnis zu verbessern.

Die Mannschaft JuFü-Rhyfälde gewann die direkte Begegnung gegen die Jugendfeuerwehr Büli ( Bülach) und erreichte mit insgesamt 408 Sek Inbegriffen 1 Zeitstrafe von 10 Sek, im gesamt Klassement den 17. Platz aus 33 Mannschaften.

Die Mannschaft startete schnell und sicher in Richtung Sieg, alle Knoten und die Rettung über die Leiter wurden korrekt ausgeführt. Die Eimerspritze sicher bedient konnte das Signal nach kurzer Zeit schon ausgelöst werden. Nach einer kurzen Inspirationspause, wurde die Schlauchleitung wie in der Vorbereitung erstellt werden und der Hindernislauf mit dem Schlauch in kürzester Zeit absolviert.

Beim retablieren würde zügig gearbeitet und das Schlauchmaterial kam sauber geordnet zum Materialdepot zurück. Unstimmigkeiten beim retablieren und die kurze Künstlerpause kosteten ein wenig Zeit, die das Endergebnis vielleicht noch hätte verbessern können.

Trotz all dem Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer tolle Leistung und vor allem saubere Arbeit.

Parallel zu dem Wettkampf wurde ein zweiter Wettbewerb durchgeführt, an dem die Mannschaften ihre Wartezeit überbrücken konnten.

Da die Rheinfelder den Plausch an Nass hatten, stellten sie einen sehr harten aber besiegbaren Gegner dar. Kein Gegner schaffte es, sich trocken aus dieser Spielpartie zu entziehen.

Also auch hier haben wir unser Ziel ganz klar erreicht und der Spassfaktor war riesig.


Vor beginn der Finalläufe, durften nun auch die Leiter der Jugendfeuerwehren Ihr können beweisen und wurden in zwei Mannschaften aufgeteilt. Unser Leiter aus Rheinfelden machte so nun die Bekanntschaft mit der Schaummulde und merkte schnell das man hier nicht atmen kann.

Trotz all dem siegte die Mannschaft mit Rheinfelder Beteiligung mit ca 5 min lange vor der zweiten Mannschaft. Also haben es die alten Leiter den Jungen Leiter wieder einmal gezeigt, wir sind hart im nehmen und noch nicht abgeschrieben.

An dieser stelle noch einmal Herzlichen Dank an alle die hier zum Anfeuern auf der Seite standen und sichtlich Ihren Spass daran hatten.

Tags: , ,