Gemeinsame Schlussübung der beiden Feuerwehren Möhlin und Rheinfelden

Die Schlussübung der beiden Feuerwehren Möhlin und Rheinfelden fand am letzten Freitagabend statt. Um Punk 19:00 Uhr ging es los. Ein Heer von Zuschauern säumte bereits die Randzone des Ereignisses, welches mehrere Rettungen, einen Grossbrand des einen Saldome und eine Gefahr durch einen mit Benzin beladenen LKW beinhaltete.

Dass es sich um eine sehr grosse Übung handelte, sah man daran, dass fast der gesamte Fuhrpark der FW Rheinfelden und FW Möhlin auf dem Areal der Saline Riburg verteilt war. Um der angetroffen Situation Herr zu werden, wurden dutzende von Druckleitungen mit Wasser und mehrere Leitungen mit Schaum verlegt. Zudem traf noch aus Badisch Rheinfelden, die Freiwillige Feuerwehr der Abteilung Karsau als Unterstützung ein.

Nebst den komplizierten Rettungen, welche über die Autodrehleiter (ADL), über eine Leiter und ein Fluchttreppenhaus zum Teil unter Atemschutz ausgeführt wurden, galt es auch den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Als Erschwerung musste ein LKW mit geladenem Benzin mittels dreifachem Brandschutz gekühlt werden, der Brand der Konstruktion der Abfüllstation gelöscht und ein Übergriff auf die Holzkonstruktion des zweiten Salzdomes verhindert werden.

Zudem gab es noch diverse verletzte Personen, auch Feuerwehrleute welche durch Teile aus einer Explosion getroffen wurden, die gerettet und der Sanität übergeben werden mussten. Die beiden Verkehrszüge hatten die Fahrzeuge auf der Kantonsstrasse über die Leitungen zu führen und den an- und abfahrenden Verkehr zu regeln.

Gut eine Stunde später war der ganze Spuk vorüber und es folgte die Schlussbesprechung, sowie das Retablieren des Materiales. Alsbald konnten die Gäste und Feuerwehrleute im Anschluss zum gemütlichen Teil übergehen. Im Saldome war eine tolle Bar mit dem BLITZ und ein komplettes Restaurant für 280 Personen erstellt worden. Das spezielle Ambiente wurde bis in die späten Morgenstunden genossen.

Am Tage danach zeigte sich nicht jeder der für den Abbau angerückten Helfer darüber begeistert, dass die Sonne in ihrem vollen Glanz auf die noch teilweise müden Häupter schien….. Trotzdem war schnell aufgeräumt und bei einem Steak mit Salat, wiederum von unseren Küchenchefs Philipp und Thomas zubereitet, wurde mit halboffenen Augen von letzter Nacht weiter „geträumt“.

Ah, fast ging es vergessen….
Matthias Herzog aus Zeiningen, von der Feuerwehr Möhlin hatte als Einsatzleiter die Gelegenheit, einmal eine grosse Übung mit einem tollen Objekt und erst noch auf Rheinfelder Boden zu leiten, sichtbar genossen und auch mit Bravur bestanden.

Ein ausführlicher Bericht über die Übung findet man bei der Aargauer Zeitung.


Bilder: R. Wiederkehr

Tags: