Verkehrsregelung. Sperrung nach Verkehrsunfall mit 5 Fahrzeugen

Mehrere Leichtverletzte und grossen Schaden forderte am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Mehrere Ambulanzen und ein Rettungshelikopter standen im Einsatz. Die Hauptstrasse blieb über zwei Stunden gesperrt.

Der spektakuläre Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag, 5. März 2015, kurz nach 17 Uhr auf der Zürcherstrasse zwischen Möhlin und Rheinfelden.

Dabei wollte ein in Richtung Rheinfelden fahrender Autofahrer nach links in einen Feldweg abbiegen. Wegen Gegenverkehrs musste er seinen VW Golf ausserorts anhalten. Die nachfolgenden beiden Autofahrer verlangsamten dadurch und hielten an.

Der Fahrer eines dahinter folgenden Lieferwagens übersah dies jedoch, wodurch dieser heftig ins Heck des hintersten Autos prallte. Dieser Ford Fiesta rammte den Fiat 500 vor ihm und schob diesen auf die Gegenfahrbahn.

Dort kam es zu einer weiteren heftigen Kollision mit einem entgegenkommenden VW Golf. Dadurch kippte der Fiat auf die Seite. Inzwischen war der Ford noch ins Heck des VW Golf geprallt, der ursprünglich abbiegen wollte.

Vier der beteiligten Lenker wurden leicht verletzt. Je eine Ambulanz brachte sie ins Spital Rheinfelden. Da die ersten Meldungen Schlimmeres hatten befürchten lassen, war vorsorglich auch ein Rettungshelikopter angefordert worden.

Die fünf Fahrzeuge wurden stark bis total beschädigt. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Die Fahrzeuge blockierten die Zürcherstrasse vollständig. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten dauerten bis gegen 20 Uhr. Die Feuerwehr leitete den Verkehr bis dahin um.
(az)

Einsatzart: Verkehrsdienst
Alarmierung um: 05.03.2015 17:21
Fahrzeuge: Zähring 25
Zähring 32
Einsatzort: Richtung Möhlin, Landstrasse, Rheinfelden, Schweiz
Karte wird geladen.

Tags: