Grundlagen, Leiterstellung und Schuhe putzen

Die zweite Gesamtprobe stand unter dem Motto Grundlagen und Rettungsdienst.

Eine Leiterstellung, um im Notfall einen zusätzlichen Fluchtweg zu ermöglichen, respektive einen alternativen Zugang zu schaffen, muss im Halbschlaf beherrscht werden. Sowohl die Schiebeleiter als auch die Schiebeleiter mit Stützen wurde zu diesem Zweck intensiv trainiert. Auch zu wissen wo sich welches Material auf dem TLF befindet ist essentiell und wurde durch den Materialwart (Oblt. Walter Bräutigam) vertieft.

Neben diesen Grundlagen bot ein letzter Posten die Gelegenheit die persönliche Ausrüstung auf Vordermann zu bringen, damit wir einheitlich und perfekt ausgerüstet in den Einsatz können.

Tags: , ,