Steckdosenbrand

Gegen 19:35 Uhr erreichte uns die telefonische Meldung „Brand aus einer Steckdose“ in einem EFH im Stadtweg. Ein Zweimannteam der Feuerwehr, ausgerüstet mit einer Wärmebildkamera und der Elektrikertasche, verschafften sich vor Ort einen Überblick über die Situation.

Im EG des EFH verursachte ein Erd-Kurzschluss in der Steckdose ein kleiner Brand. Dieser wurde durch den Leitungsschutzschalter von Hand durch den Kunden unterbrochen. Mit der Wärmebildkamera und dem Spannungsprüfer wurde die Steckdose sicherheitshalber überprüft. Da die Gefahr gebannt war, wurde der Hauselektriker aufgeboten. Somit war der Einsatz für uns beendet.

Ein Elektrobrand wird in einer 1. Phase am besten durch das ausschalten der Energiezufuhr gelöscht.

Bericht:
Chef Elektro Kpl Daniel Spiess

Einsatzart: Konferenzgespräch
Alarmierung um: 29.04.2015 19:35
Fahrzeuge: Zähring 23
Einsatzort: EFH, Stadtweg, Rheinfelden, Schweiz
Karte wird geladen.

Tags: ,