Safari Rallye

Wie bereits in den letzten Jahren fand die Abschlussübung des ersten Halbjahres im Stadtpark statt. Drei anspruchsvolle Aufgaben standen an welche von ehemaligen Offizieren unserer Feuerwehr geführt wurden.

Beim Posten umpumpen ging es darum vom Rhein her mit der neuen Fox MS Wasser anzusaugen und dieses dann in ein Ausgleichsbecken zu pumpen. Dort war dann unsere Handdruckspritze von 1902 positioniert mit welcher erneut Wasser angesaugt werden musste um damit mit einem alten Strahlrohr einen Gegenstand zu treffen.

Beim zweiten Posten wurde die Einsatzgruppe aufgeteilt, eine Halbgruppe musste mittels Habegger ein Fahrzeug durch einen Parcours ziehen. Die andere Gruppe hatte den Auftrag mit vorgegebenen Material einen Anhänger so hoch zu heben, dass dieser gerade aus auf die Anhöhe gezogen werden konnte.

Die Aufgabe beim dritten Posten war es dann zwei Bälle durch einen Hindernisparcours zu lenken. Dies nur mit Hilfe von Druckleitungen und Strahlrohren. Für die Aufgaben hatten die Gruppen jeweils 30 Minuten Zeit, so dass auch immer wieder entsprechend geplant werden musste oder rechtzeitig abgebrochen wurde um wichtige Punkte doch noch zu ergattern.

Im Magazin wurden dann die Neueingeteilten offiziell in die Feuerwehr aufgenommen und auch traditionell getauft. Dies natürlich inklusive Kommandant und Vizekommandant. Gemütlich ging es dann bei Wust und Brot weiter und dies so wie ich gehört habe bis in die Morgenstunden hinein.

Bevor die Angehörigen der Feuerwehr (AdF) in die Sommerferien entlassen wurden, galt es am Freitagabend bei eher warmen Temperaturen drei Posten zu absolvieren:

Umpumpen

Hindernisparcours

Lasten bewegen

 

Safari Rallye 2015 Safari Rallye 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Fotos: Roger Mechler, Christian Berchtold & Gebhard Hug

Bericht: Gebhard Hug