Einladung zur Schlussprobe mit Einweihung der neuen ADL

Vor ein paar Tagen konnte die Rheinfelder Feuerwehr das erste Mal ihre neue Autodrehleiter in Rheinfelden begrüssen. Der Ersatz für die über 19 Jahre alte Drehleiter wurde fristgerecht fertiggestellt.

Über 2 Jahre war ein vierköpfiges Projektteam mit der technischen Spezifikation, der Ausschreibung und Konzeption der neuen Drehleiter beschäftigt. Das hochmoderne Rettungsgerät im Wert von rund 970’000 CHF wurde vor gut einem Jahr nach einer Ausschreibung in Auftrag gegeben und von der Firma Magirus fristgerecht fertiggestellt.

Das rund 16 Tonnen schwere  Fahrzeug auf einem IVECO-Fahrgestell mit Vollautomatikgetriebe und Schleuderketten ist eine Feuerwehrdrehleiter der neuesten Generation mit Displaysteuerung und einer Gesamtlänge von 10.6 Meter. Die Arbeitshöhe beträgt neu 32 Meter gegenüber vorher mit 30 Meter. Speziell ist der Gelenkarm am Kopf des Leiterpacketes mit einem 1,2 Meter Teleskop. Der Rettungskorb bietet neu 4 gegenüber vorher mit drei Personen Platz. Ebenfalls neu ist der eingebaute Wasserwerfer, welcher eine noch schnellere Brandbekämpfung unterstützt. Das Fahrzeug entspricht mit der EURO 6 selbstverständlich der neusten Schadstoffnorm.

Die Einweihung findet anlässlich der Schlussprobe am Nachmittag vom 31.10.2015 statt.

Das Motto der Schlussprobe heisst: „Drehleitern von 1929 bis 2015“.

Wir freuen uns um 14:30 Uhr der Bevölkerung und unseren Gästen im Zeitraffer die 87 Jahre Drehleiter Technologie in einem kleinen Umzug  in der Altstadt (Marktgasse -> Albrechts-Platz) zu zeigen.

Tags: , ,