Beim Kochen Brände vermeiden

Präventionstipps von burny&floody

Brandschaden: Die meisten Brände entstehen in der Küche

Drei Viertel aller Brände in der Schweiz entstehen in Privathaushalten. Und dort meistens in der Küche. Wichtigste Regel ist daher: Überlassen Sie den Herd nie sich selbst, wenn Sie am Kochen sind. Auch nicht für ein kurzes Telefonat oder um jemandem die Haustüre zu öffnen. Denn wie schnell kann Öl in der heissen Pfanne Feuer fangen! Gelöscht werden darf dieses Feuer aber keinesfalls mit Wasser. Sonst kommt es zur Fettexplosion.

Brand in der Küche: nie mit Wasser!

Ersticken Sie den Brand mit einer Löschdecke. Falls keine vorhanden ist, mit einem nicht synthetischen Handtuch oder einem Pfannendeckel. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Gesicht und Ihre Hände schützen. Und belassen Sie die Abdeckung eine gute halbe Stunde auf der Pfanne – frisch zugeführter Sauerstoff könnte das Feuer neu entflammen lassen. Die Herdplatte gehört abgeschaltet.

Brandschutz und Prävention

Als Gebäudeversicherung liegt uns das Thema Brandschutz am Herzen. Deshalb möchten wir, dass Sie wissen, was bei einem Feuer zu tun ist. Und wie Sie Feuer vermeiden können. Zum Beispiel auch dann, wenn der Herd noch gar nicht an ist: Legen Sie auf keinen Fall Gegenstände auf die Herdplatte. Denn falls diese unabsichtlich angeschaltet wird, kann ein Brand ausgelöst werden.

Pfanne in Brand? Keine Panik!

Was man machen kann, wenn es brennt, ist mehr, als man annehmen könnte. Bei einem Brand in der Pfanne können Sie noch eingreifen. Wichtig ist: keine Panik. Überlegtes Handeln hilft. Denken Sie nochmals nach, bevor Sie handeln. Merken Sie sich: Öl mag Wasser nicht, es stösst Wasser ab. Also kein Wasser in brennendes Öl giessen. Feuer benötigt Sauerstoff als Nahrung. Einem Feuer in der Pfanne können Sie diese Nahrung entziehen, indem Sie es mit einer Decke ersticken. Natürlich eignet sich dazu eine spezielle Löschdecke am besten. Aber auch eine Wolldecke, ein grosses Handtuch oder eine Kochschürze kann den Zweck erfüllen.

So wird Ihre Küche ein sicherer Ort

Sie sehen: Sicherheit in der Küche ist ganz einfach. Es braucht nur ein wenig Konzentration. Dies und das Wissen, wie man richtig reagiert, helfen mit, die Anzahl der Brandfälle zu reduzieren. Ganz abgesehen davon, dass jeder Brand auch eine potenzielle Lebensgefahr darstellt.

Quelle: Aargauische Gebäudeversicherung (AGV), Bleichemattstrasse 12/14, Postfach, 5001 Aarau

Tags: ,