Schlussübung – Roofdancer

fw-2016

Am Samstag 29.10 war es wieder einmal soweit, die Schlussübung stand an. Das heisst für rund 70 Angehörige der Feuerwehr um 14:00 im Magazin besammeln für das obligate Gruppenfoto, bevor es dann ernst wurde.

Die Übungsleitung hatte sich dieses Jahr ein Wohngebäude in der Altstadt ausgesucht, die Ludothek an der Rindergasse 2. Um 15:00 Uhr war Show Time, die Alarmmeldung lautete „Brand in der Ludothek“ mit Blaulicht und Horn fuhren die Feuerwehrfahrzeuge zum Ereignisort, vorne weg das Tanklöschfahrzeug mit dem Einsatzleiter Markus Flückiger.

Das Augenmerk galt dem Retten der Bewohner, welche sich auf den verschiedenen Etagen befanden und unter diversen Verletzungen „litten“ sowie dem löschen des Brandes. Dank der Autodrehleiter konnten auch die Personen aus dem Dachstock gerettet werden. Was die anwesenden Zuschauer erst später zu Gesicht bekamen, als die Drehleiter auf den Zähringerplatz kommandiert wurde um eine weitere Rettung auszuführen.

Die Atemschutztrupps standen die ganze Zeit unter enormen Druck , da das Gebäude komplett verraucht war und somit die Sicht gleich Null war. Mittels zwei Druckleitungen wurde in das Gebäude vorgerückt um den Brandherd zu löschen. Nach gut einer Stunde war der ganze Spuck vorbei und es ging ans retablieren des Materials und im Anschluss daran an die Übungsbesprechung.

Quelle Bilder:
– Rohner Andreas
– Simon Ertler
– Gebhard Hug
– René Wiederkehr