Detailausbildung zum Thema Rettungsdienst und Brandbekämpfung

Vor es in die Detailausbildung zu den beiden Themen Rettungsdienst und Brandbekämpfung ging, wurde vom Vize-Kdt Marc Leber nochmals auf die Bedeutung des Rechts am eigenen Bild und die sozialen Medien eingegangen.

Im Anschluss daran, startete die Übung mit Basic Life Support (BLS) und Automatisierter externer Defibrillator (AED), Knoten Kunde und Leiter Stellungen für den Rettungsdienst.

Beim BLS-AED wurde auf die geänderten Guidelines aufmerksam gemacht, dass eine Herz-Lungen-Wiederbelebung bei einer Wiederholung von 100 – 120 Kompressionen pro Minute liegen soll und das die Beatmung vernachlässigbar ist für die Laien-Reanimation.

Bei den Knoten wurden noch Tipps und Tricks gezeigt wie man schnell und effektiv eine Halbmastwurf hinbekommt.

Im Bereich Brandbekämpfung wurden in dieser ersten Detailübung der Löscheinsatz ab TLF sowie der Schlauchdienst ab Motorspritze geübt. Gerade die Einsatzdynamik stand im Mittelpunkt dieser Übung. Vor allem mit vorfahren, aussteigen, das Team organisieren und den Brand mit den geeigneten Mitteln schnell, einfach und sicher zu löschen war das Ziel dieser Übung, welches auch erreicht werden konnte.