Detailausbildung zum Thema Rettungsdienst und Brandbekämpfung – zweiter Teil

Ende März fand bereits der erste Teil der Detailausbildung zum Thema Rettungsdienst und Brandbekämpfung statt. Diesmal war die Gruppe 1 beim Rettunsdienst und Gruppe 2 bei der Brandbekämpfung.

Bei der Brandbekämpfung ging es darum die  Motorspritze (MS) ab Hydrant in Betrieb zunehmen und um den korrekten Leitungsbau. Dabei wurden nochmals die Basics angeschaut, wie ein Hydrant in Betrieb zu nehmen ist und wie die Schläuche ausgelegt werden. So dass die Schlauchreserve dort ist, wo man sie braucht, vorne am Feuer. Nach 40 Minuten ging es zum Posten Einsatz TLF. Bei diesem Posten wurde in einer ersten Sequenz die Kleinlöschgeräte (im speziellen Eimer und Kübelspritze) beübt. Es galt diverse Mistkübelbrände zu löschen, auf einfachste und effektivste Weise. In der nächsten Sequenz galt es, ein Haus zu halten und das TLF in Einsatz zu bringen unter Berücksichtung der richtigen Schlauch- und Strahlrohr-Wahl. Zum Abschluss des Abends stand noch ein kurzer Einsatz auf dem Programm, bei welchem die Lehren aus den vorangegangen Sequenzen geübt werden konnten.