Geschicklichkeitsfahren vom 16.09.2017

Schon fast traditionell findet im September jeweils das Geschicklichkeitsfahren des Ressort Fahrschule statt. Doch dieses Jahr konnte der traditionelle Austragungsort in Rheinfelden auf Grund einer lokalen Veranstaltung nicht genutzt werden. Er wurde nach Möhlin verlegt. Es nehmen immer mehrere Feuerwehren teil. An 10 Posten galt es im 2er-Team mit diversen Gefährten Aufgaben zu lösen.

Der Parcours hatte es in sich. Folgende Aufgaben galt es zu lösen:

– Mit einem Tanklöschfahrzeug (TLF) eine Slalom-Strecke vorwärts und rückwärts zu fahren, dabei galt es die gleichen Zeiten einzuhalten
– Ein Rundkurs mit dem Squad zu absolvieren, dabei mussten beide Teammitglieder am besten die selben Zeiten erreichen
– Wenden mit einem Lieferwagen in einem Quadrat
– Fast schon ein Klassiker: diesmal musste ein Traktor, auf einer Wippe in die Waagerechte gebracht werden
– Ein Rundkurs absolvieren mit einem Lieferwagen, welcher in einer horizontal montierten Satellitenschüssel Golfbälle beinhaltete, hierbei galt es enge Kurven zu fahren ohne dass die Bälle raussprangen und dies innerhalb von 2 Minuten
– Innerhalb einer Minute Ballone zerplatzen lassen mit einer Baumaschine, hier lag die Schwierigkeit darin, dass diese die Lenkung hinten hatte
– Einschätzen der Höhe und Breite eines Fahrzeuges mittels einer Vorrichtung, so dass wenn das Fahrzeug in die Vorrichtung fährt, fast kein Spielraum mehr vorhanden war
– Mit einem Bagger durften auch Steine verschoben werden, die Schwierigkeit dabei war, dass die Steine von der einen zur anderen Seite in die gleiche Position gebracht werden musste
– Ein fast schon einfacher Posten war jener, bei dem es darum ging Punkte zu sammeln in dem man Bälle in einen Trichter fallen lässt. Die Bälle mussten mittels einer Stange mit Magnet, welche an einem Fahrzeug montiert war, aufgenommen werden und in den Trichter fallen gelassen werden, jedoch durfte man die Schwingung des Pendels und den Durchmesser der Trichter nicht ausser acht lassen.
– Wie immer gab es auch noch einen Posten bei dem die Theorie zum Strassenverkehrsgesetz abgefragt wurde

Es war ein kurzweiliger Samstag-Nachmittag, welcher mit einem feinen Essen und Dessert abgerundet wurde.

 

Quelle Bilder:  Jürg Wirthlin