Ausrüstung

Neben modernen, schnellen Fahrzeugen muss auch die Ausrüstung einer Feuerwehr auf dem aktuellen technischen Niveau sein. In erster Linie gilt dies für die Einsatzkleidung der Feuerwehrangehörigen – sie dient zum Selbstschutz und wird im Einsatzfall stark strapaziert. Auch die Werkzeuge und Armaturen müssen strapazierfähig, stabil und langlebig sein. Sie sollen im Einsatz unter erschwerten Bedingungen mit Handschuhen bedienbar sein – diese Anforderungen lassen die Ausrüstung oft klobig und grob erscheinen.

Zur Ausrüstung gehören aber auch die beiden Feuerwehrmagazine, in welchen das gesamte Material verstaut ist. Nur wenn dieses Rückgrat einer jeden Feuerwehr funktioniert ist auch ein reibungsloser, erfolgreicher Einsatz gewährleistet.

Schlussendlich braucht jede Ausrüstung ihre Pflege – Kleidung muss gewaschen und wenn nötig repariert werden. Armaturen müssen gewartet und geprüft werden, denn im Einsatzfall werden sie meist aus dem Fahrzeug gerissen und müssen sofort funktionieren.