Prävention im Haushalt

Die Brandgefahr Nummer 1 im Haushalt ist Unachtsamkeit.

Nicht nur Sachwerte sondern auch Menschenleben sind von Bränden bedroht.

Die eigene Sicherheit kann erhöht werden, wenn man sich den Gefahren bewusst ist.

Die Beratungsstelle für Brandverhütung BfB empfiehlt deshalb:

  • Elektrische Geräte:
    Lesen Sie die Bedienungsanleitung bezüglich der Handhabung des Gerätes und der angegebenen Sicherheitsmassnahmen. Elektrische Geräte immer ausser Reichweite von brennbaren Materialien aufstellen und bei Nichtgebrauch am besten ganz ausschalten.
  • Kochherd:
    Eingeschaltete Kochherde immer beaufsichtigen und nach dem Kochen alle Herdplatten abstellen. Deponieren Sie keine brennbare Gegenstände auf oder in der Nähe der Herdplatten. Löschen Sie überhitztes Öl in keinem Fall mit Wasser. Besser ist es die Flammen mittels einer Löschdecke oder einem nassem Handtuch zu ersticken.
  • Fernsehgerät:
    Schalten Sie Ihr Fernsehgerät immer über den Netzschalter aus und nicht mittels Standby-Betrieb. Im Standby-Betrieb bleibt immer eine gewisse Grundspannung und diese kann so zum heimtückischen Brandstifter werden.
  • Einbau von Geräten:
    Elektrische Geräte immer von einer Fachperson einbauen lassen. Achten Sie darauf das eine Kühlung der Geräte gewährleistet ist.
  • Bügeleisen:
    Das Bügeleisen nie unbeaufsichtigt lassen und nach dem Gebrauch vom Strom trennen.
  • Leuchten:
    Achten Sie immer auf einen genügenden Sicherheitsabstand, denn Leuchten können eine enorme Wärme produzieren.  Aus diesem Grunde muss der Kontakt zu brennbaren Materialien wie zum Beispiel Dekorationen, Vorhängen, Tapeten usw. vermieden werden.
  • Elektroinstallation:
    Jegliche Art von Elektroinstallationen und Reparaturen an denen, sollten von einer Fachperson durchgeführt werden. 
  • Sicherungen:
    Sicherungen müssen immer ersetzt werden und dürfen nicht repariert oder überbrückt werden
  • Kabel und Stecker:
    Gehen Sie mit Kabel und Stecker sorgfältig um. Schützen Sie sie vor jeglicher Beschädigung und ersetzen Sie defekte Kabel und Stecker schnellstmöglich. Werden Kabel oder Stecker warm, so weist dies auf eine Überlast oder Defekt hin. Bei Kabelrollen das Kabel immer ganz abwickeln.