Alarmierung / Notalarmierung

Bei einem Brand folgendermassen vorgehen: 

Bei einem anderen Ereignis immer die eigene Sicherheit in den Vordergrund stellen. Rettungskräfte sofort über die Alarmnummern (siehe unten) alarmieren. 

Alarmierung

Die Feuerwehr der Stadt Rheinfelden kann während dem ganzen Jahr rund um die Uhr über die Notrufnummer 118 oder 112 alarmiert werden.

  • WER meldet den Notfall? (Name und Vorname, evtl. Telefonnummer)
  • WAS ist genau passiert? (kurze Beschreibung)
  • WO ist es passiert? (Ort, genaue Adresse, Etage, Verzweigung, usw.)
  • WANN ist das Ereignis passiert? (ungefähre Zeitangabe, soweit bekannt)
  • Sind Menschen / Tiere in Gefahr oder gar verletzt (soweit bekannt)?
  • Befolgen Sie nach dem Anruf die Anweisungen der Feuerwehr!
  • Auf der Strasse warten und den Rettungsdiensten den Weg weisen.

Die Milizfeuerwehr hat den Auftrag, die Sicherheit der Bevölkerung bei Ereignissen, wie Unfälle, Brände und Elementarschäden sicherzustellen. Die Alarmierung erfolgt dabei entweder durch eine automatische Brandmeldeanlage (BMA) oder über das Telefon. Die Alarmierung aller Feuerwehren im Aargau erfolgt seit 2001 über die Kantonale Feuerwehralarmstelle (KFA). Betrieben wird die KFA seit 2017 in der Kantonalen Notrufzentrale (KNZ) in Aarau. In der KNZ werden die Notrufe 117 (Polizei), 144 (Sanität) und 118 (Feuerwehr) entgegengenommen und bearbeitet. Mit dem modernen Alarmierungssystem werden neben den Feuerwehren auch die regionalen und kantonalen Führungsorgane, sowie das kantonale Katastrophen-Einsatzelement (KKE) alarmiert.

Notalarmierung

Was tun wenn die Feuerwehr gerufen werden soll und die Telefonie nicht funktioniert?

Im Falle eines Katastrophenereignis oder eines Krisenfalles besteht jedoch die Möglichkeit eines Zusammenbruches des Telefon- und Mobilfunknetzes. Auch ein grossflächiger und länger anhaltender Stromausfall kann dazu führen. Dies führt dazu, dass eine Alarmierung durch die Bevölkerung über die Notrufnummern nicht mehr gewährleistet ist.

Die Milizfeuerwehr ist auch im Krisenfall zusammen mit anderen Organisationen für die Sicherheit der Bevölkerung zuständig und bei einem Ereignis 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr einsatzbereit. Wir werden in solchen Fällen das Feuerwehrmagazin an der Riburgerstrasse 8 besetzen. Notfälle aller Art können, bzw. müssen bei einem Zusammenbruch der Telefonnetze dort persönlich gemeldet werden.

Bei einem Ausfall der Telefonie oder der Kantonalen Feueralarmstelle kann die Feuerwehr wie folgt erreicht werden (die folgenden Personen können im Schadenfall eine Notalarmierung auslösen):

Feuerwehrmagazin 07:30 – 17:00hRyburgerstrasse 8, Rheinfelden061 836 91 20079 215 76 75
Hug GebhardKommandantBuchenweg 30, Rheinfelden078 674 49 26
Wernle CarloVize-KommandantHaldenweg 22, Rheinfelden079 333 53 76
Leber MarcVize-KommandantThermenstrasse 21, Rheinfelden079 716 15 51
Wiederkehr RenéOffizierSchützenstrasse 6/2, Möhlin079 744 96 79
Dickmann LukasOffizierJakob Strasser-Weg 1, Rheinfelden079 408 17 00

Zum ausdrucken und aufhängen: