PEERS

Nach einem schweren Ereignis mit möglicher psychischer Belastung eines Betroffenen hilft bei der Bewältigung der Care Giver aus dem Care Team. Das Care Team wird über die Dargebotene Hand Tel. 143 von dem zuständigen Einsatzleiter aufgeboten. Für die Feuerwehrangehörigen übt die Funktion und die Aufgaben des Care Giver der Peer aus. Ein Peer ist für die Mithilfe bei der Ereignisbewältigung während und nach einem schweren Einsatz zuständig. Einerseits hilft er während des Einsatzes auch die betroffenen Privatpersonen zu betreuen, bis das angeforderte Care Team eintrifft. Andererseits ist er verantwortlich für die Primärprävention (die Ausbildung der AdF und die Vorbereitung auf mögliche schwere Einsätze), die Sekundärprävention in Form von strukturierten Gesprächen (Briefings, Debriefings oder Defusings). Jeder AdF kann diese Hilfe und Betreuung auf freiwilliger Basis in Anspruch nehmen.

Die Zeiten haben sich geändert, so ist doch oft die Grundbelastung (z.B. Termindruck, Stress am Arbeitsplatz) schon recht hoch und es kann mit einem zusätzlich belastenden Einsatz leicht zu einer Überbelastung kommen. Einsatznachbesprechungen (technisch und aber auch über persönliche Eindrücke während / nach dem Einsatz) können schon sehr schnell bei der Ereignisbewältigung helfen.

Peer

Peer