Seite wählen

Entschlussfassungsübung

Die letzte Kaderprobe in diesem Jahr stand wieder einmal unter dem Motto Entschlussfassungsübung. In diesem Jahr ein bisschen spezieller, da wir die Übung inklusive dem Kader der Betriebslöschgruppe vom Feldschlösschen geplant haben. So war bereits klar, wo wir an diesem Abend die Übung abhalten werden. An vier Posten konnten sich die Gruppenführer als Einsatzleiter versuchen, die Offiziere hatten an dieser Übung einen freien Abend. Die Posten waren allesamt auf dem Gelände vom Feldschlösschen angesiedelt. So musste der Melder der ausgelösten Brandmeldeanlage mittels den Plänen gesucht werden und die Anlage entsprechend wieder zurück gestellt werden, es handelte dabei um einen Täuschungsalarm. Danach ging es zu einem „Chemie Unfall“, bei welchem ein dreifacher Brandschutz erstellt werden musste. Dies wurde souverän durch den Gruppenführer gelöst.

Beim dritten Posten galt es eine technische Hilfeleistung zu bewältigen, die Meldung lautete „Tech. Hilfeleistung, Feldschlösschen, Gebäude 7, Wasser im Keller 30 cm“. 30 Zentimeter Wasser in einem Keller hört sich zuerst mal nach nicht viel an. Jedoch wenn der Keller ein die Grösse von 15m x 10m hat, sind dann 30 Zentimeter Wasser doch eine Menge Wasser, welche es aus dem Keller zu pumpen gilt.

Zum Schluss stand noch ein Brand in einem Gebäude auf dem Programm, bei welchem 20 Personen in einem Sitzungszimmer eingeschlossen waren und der Weg über die Treppe nicht mehr möglich war, da das Treppenhaus verraucht war, aufgrund eines Akkubrandes an einem Fahrzeug, welches im Keller geladen wurde. So musste der Brandherd lokalisiert und die Personen gerettet werden.

Ein grosser Dank an die Postchefs, welche die Posten vorbereiteten und die Übung souverän leiteten.