Seite wählen

Einstzübung

Vergangenen Freitag fand für die Gesamtfeuerwehr eine Einsatzübung statt, nach dem Antreten wurden das Tanklöschfahrzeug, die Autodrehleiter (ADL), der Atemschutzbus besetzt und die Übung gestartet. Die Alarmmeldung lautete „Brand-Mittel in Rheinfelden, Hermann-Keller-Strasse 9, Küchenbrand“. Beim Eintreffen sah der Einsatzleiter. dass nebst der Brandbekämpfung auch zahlreiche Rettungen durchzuführen sind.
Der erste Atemschutztrupp ging mit einer Druckleitung Richtung Küchenbrand vor und konnte ebenfalls bereits eine erste Rettung durchführen. Mittels der ADL wurden mehrere Rettungen auf Seite der Hermann-Keller-Strasse durchgeführt. Für die restliche Mannschaft galt es, die Rettungen auf Seiten der Salinenstrasse und Altersheim zu bewältigen. Die Sanität richtete sich selbständig ein und die geretteten Patienten konnten an einem geschützten Ort betreut werden.
Nach rund einer Dreiviertel Stunde waren der Brand gelöscht und alle zehn Personen und die Haustiere gerettet. Durch die ganze Übung wurden wir durch zwei Instruktoren der Aargauischen Gebäudeversicherung beobachtet.
Im Anschluss an die Übung gab es durch unseren Verpflegungsoffizier zwei Sorten Risotto, Salat und ein kleines Dessert.

An dieser Stelle eine herzliches Dankeschön an die Küchenmannschaft für die feine Verpflegung, wie auch der Übungsleitung für die Interessante Übung.