Seite auswählen

Eigentlich stand an diesem Nachmittag, Atemschutz auf dem Programm. Doch es sollte anders kommen, ca 1 Stunde vor Übungsbeginn, schrillten die Alarmglocken und ruften die Feuerwehr zu einem Waldbrand. Eher „Brändli“ statt Brand, doch es reichte um die Übung verspähtet beginnen zu lassen.

Nun stand ein durchwegs improvisiertes Programm auf dem Stundenplan. Im ersten Teil lernten die Jugendlichen auf was bei einem Verkehrsunfall, in punkto Absperrung alles zu beachten ist. Als erstes durften die Jugendlichen gemeinsam, eine eigene Variante erarbeiten und präsentieren. Nach einer kurzen Besprechung, wurden dann diverse Änderungen daran vorgenommen und es präsentierte sich eine Lösung die durchaus auf der Strasse zu gebrauchen ist.

Im zweiten Teil dann, lernten die Teilnehmer das übermitteln per Funk und was es heisst ein Kroki zu erstellen. Am ende der Übung war der anfangs verspätete Start auch schon wieder von allen Vergessen da wir die Übung dem entsprechend auch gestreckt hatten.

[twocol_one][/twocol_one] [twocol_one_last][/twocol_one_last]

[twocol_one][/twocol_one] [twocol_one_last][/twocol_one_last]