Seite auswÀhlen

đŸ”„31.08.2018 19:00; Brand-Gross, in Rheinfelden, Bahnhofstrasse 19, Hotel SchĂŒtzenđŸ”„

Mit diesem Alarm begann am Freitagabend die EinsatzĂŒbung der Feuerwehren Rheinfelden und Möhlin.

Die EinsatzkrĂ€fte der Feuerwehr Rheinfelden trafen vor Ort auf eine schwierige Situation: Ein Brand im 2. OG auf Seite Bahnhofsstrasse mit diversen Rettungen. Erschwert wurde die Situation durch einen sehr eingeschrĂ€nkten Zugang zum GebĂ€ude. Dazu kam ein weiterer Brandherd im Untergeschoss auf der gegenĂŒberliegenden GebĂ€udeseite mit zusĂ€tzlichen Rettungen. Sofort wurden zusĂ€tzlich die gesamten Mittel der Feuerwehr Möhlin aufgeboten und ein zweiter Abschnitt unter deren Leitung gebildet.

In beiden Abschnitten mussten mehrere Rettungen ĂŒber Leitern durchgefĂŒhrt werden. Diverse Atemschutztrupps bekĂ€mpften die Brandherde von innen und von aussen und suchten das GebĂ€ude systematisch nach weiteren Personen ab. Die SanitĂ€t wurde dann durch eine hohe Anzahl von Patienten gefordert, welche betreut, beurteilt, behandelt und an weitere Rettungsdienste ĂŒberstellt werden mussten.

Trotz der hohen Anzahl an Rettungen, der vielen Fahrzeuge und EinsatzkrĂ€fte sowie der komplexen Situation des GebĂ€udes (welche in der Übungssituation noch absichtlich erschwert wurde), haben beide Feuerwehren optimal zusammengearbeitet und das Ereignis gut bewĂ€ltigt.

Ein herzliches Dankeschön an das Hotel SchĂŒtzen, dass wir diese Übung in diesem Rahmen durchfĂŒhren konnten. Übungen in dieser Grössenordnung sind essentiell um Ereignisse in Altstadtbauten mit hoher Personenbelegung gut bewĂ€ltigen zu können und die Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren zu ĂŒben. Ebenfalls ein grosses Lob an die vielen Figuranten, welche sich zur VerfĂŒgung gestellt haben.