Seite auswählen

Nachbarschaftstreffen der Feuerwehren in Rheinfelden/CH

Am vergangenen Montag trafen sich Führungskräfte der Feuerwehren Möhlin/CH, Wehr, Öflingen, Bad Säckingen, Schwörstadt, der Werkfeuerwehr Evonik Rheinfelden, sowie beider Rheinfelden zu einem Nachbarschaftstreffen im Schweizerischen Teil der Doppelstadt Rheinfelden. Eingeladen dazu hatten die Kommandanten beider
Rheinfelden, Marc Leber (Rheinfelden/CH) und Dietmar Müller (Rheinfelden/Baden). Stadtrat Walter Jucker (Rheinfelden/CH), der unter anderem für das Feuerwehrwesen verantwortlich zeigt, begrüsste alle Teilnehmer im Namen der Stadt und wohnte der gesamten Veranstaltung mit bei.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Teilnehmer wurde über Neuigkeiten bei den Feuerwehren berichtet. Im Anschluss hielt Kdt. Dietmar Müller von der Fw Rheinfelden (Baden) 2 Kurzvorträge zu den Themen “Aufbau u. Funktion der Regiomessgruppe“ und
“Möglichkeit eines Drohneneinsatzes“ im Ereignisfall.
Eine praktische Demo der Drohne und des Messfahrzeug’s aus dem badischen Rheinfelden rundete die rund 2-stündige Veranstaltung ab.

Walter Jucker betonte dabei das sehr gute, gelebte und unkomplizierte Miteinander über den Rhein hinweg. Selbstverständlich gilt es dabei, das jeweilige Reglement vor Ort zu beachten.

Man war sich einig, das das gegenseitige Miteinander weiter ausbaufähig ist und wird auch daran arbeiten.

Für die Schweizer Feuerwehrzeitung berichtete Paul Roppel vom Anlass. Er steuerte auch das Bildmaterial zu diesem Artikel bei. Im Anschluss gab es Gelegenheit, sich bei einem kleinen Imbiss im Gerätehaus von
Rheinfelden/CH auszutauschen bzw. sich näher kennen zu lernen. Man war sich einig. Die Veranstaltung sollte zu gegebener Zeit eine Wiederholung erfahren.

Bericht: Dietmar Müller
Fotos: Paul Roppel